Der „Brommeweg“ in Leipzig - Blog - Carl Rudolph Bromme Gesellschaft

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der „Brommeweg“ in Leipzig

Carl Rudolph Bromme Gesellschaft
Herausgegeben von in Algemein ·
 
Eingebettet zwischen der Anna – Kuhnow – Straße und der Kippenbergstraße befindet sich im Stadtbezirk Südost, Ortsteil Reudnitz - Thonberg der „Brommeweg“.
 
Es ist eine Neubenennung mit der Postleitzahl 04317 und soll ein kleines Neubaugebiet erschließen. Der „Brommeweg“ ist seit 2010 beschlossener Straßenname und deshalb auch Bestandteil des Leipziger Straßennamenverzeichnisses. Er befindet sich in der Nähe des Geburtshauses von Carl Rudolph Bromme, welches in der Breitestraße stand Die Länge des „Bommeweg“ beträgt 250 m, seine Breite ca. 6 m. 1885 wurde bereits eine Straße in Leipzig nach Bromme benannt, die 1950 in Harnackstraße umbenannt wurde. Prof. Dr. theol. Etpil. Karl Gustav Harnack war protestantischer Theologe und Kirchenhistoriker. Die Universität Leipzig ernannte ihn 1876 zum außerordentlichen Professor.
 
Bei einer vor wenigen Tagen erfolgten Begehung durch den 1.Vorsitzenden und dem Mitglied Walter Meilinger,
 wurde angeregt, eine Gedenktafel von Admiral Carl Rudolph Bromme zu erstellen und im „Brommeweg“ anzubringen.

 



 
Text: Kaiser
 
Bild 1, Bild 2: Meilinger
Bild 3 n/N

Bookmark and Share

Bewertung: 0.0/5
Aktualisiert am: 26.03.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü