aktuelles - Carl Rudolph Bromme Gesellschaft

Carl Rudolph Bromme
Logo Carl Rudolph Bromme Gesellschaft Leipzig e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Fregatte SACHSEN

Carl Rudolph Bromme Gesellschaft
Herausgegeben von in Algemein ·
Tags: FregatteSACHSEN
 
Vor zweieinhalb Wochen ist die Fregatte SACHSEN aus dem Heimatstützpunkt Wilhelmshaven ausgelaufen, um an dem größten Flugkörperschießen der Deutschen Marine vor der norwegischen Westküste nördlich des Polarkreises teilzunehmen.

Direkt nach dem Auslaufen in Wilhelmshaven wurden noch in der Jade beim Anmarsch in der Deutschen Bucht zwei Bordhubschrauber vom Typ Sea Lynx des MFG 5 aus Nordholz eingeschifft. Gemeinsam mit der Fregatte MEKLENBURG-VORPOMMERN und der Korvette OLDENBURG wurde anschließend auf dem 4 tägigen Weg nach Harstad verschiedene seemännische Manöver und täglicher Flugbetrieb geübt. Parallel wurde sich hoch konzentriert und akribisch auf das bevorstehende Flugkörperschießen vorbereitet. Der gesamten Besatzung wurde hierbei einiges abverlangt. Dazu zählte auch die Passage des Polarkreises, wo wir Neptun und seinen Schergen Tribut zollten und nach der Polartaufe weiter nach Norden passieren durften.

Nach einem Wochenende in Harstad ging es am Montag, den 18. April 2016, endlich hinaus ins Nordmeer um mit dem Flugkörperschießen zu beginnen. In den durchgeführten Bekämpfungsszenarien wurden alle drei Flugkörpersysteme RAM, ESSM und SM2, die zur Luftverteidigung verwendet werden erfolgreich verschossen. Insgesamt wurden 18 Flugkörper verschossen und alle Zieldarstellungsdrohnen bekämpft. Insgesamt erzielte die Fregatte SACHSEN hervorragende Ergebnisse und stellte zugleich die Leistungsfähigkeit dieses Schiffes und seiner Besatzung unter Beweis.

Ein weiterer Höhepunkt direkt nach dem erfolgreichen Flugkörperschießen war eine 1,5 tägige Fahrt durch die norwegische Fjordlandschaft in den hohen Norden, zum Nordkap. Hier konnten wir die wunder schöne Landschaft genießen und wurden von der wilden Natur und den schnell wechselnden Wetterphänomenen des hohen Nordens überwältigt. Noch kein Schiff der SACHSEN Klasse war jemals weiter im Norden als die Fregatte SACHSEN.

Dank akribischer Vorbereitung, konzentrierter und hoch motivierter Herangehensweise sowie dem Bekannten Geist der Fregatte SACHSEN hat meine Besatzung eindrucksvoll nachgewiesen, dass sie die Fregatte SACHSEN als hoch komplexes Waffensystem beherrscht und das gesamte Schießvorhaben vor traumhafter Kulisse ein voller Erfolg für die Fregatte SACHSEN und somit für die Deutsche Marine wurde.

Pfaffenholz
Fregattenkapitän Kommandant der Fregatte „SACHSEN“
 




Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt